Print logo

China-Reise im Januar 1975
Die Bedeutung persönlicher Begegnungen im außenpolitischen Werk von Franz Josef Strauß

Autor: Tobias Flümann

Band 5 der Bayerischen Lebensbilder ist erschienen! In einem Aufsatz analysiert Prof. Reinhard Meier-Walser, Leiter der Akademie für Politik und Zeitgeschehen der Hanns-Seidel-Stiftung, wie und warum es Franz Josef Strauß gelang, obwohl als Prototyp des Antikommunisten geltend, mit kommunistischen Herrschern ins Gespräch zu kommen und Grundlagen für politische Beziehungen zu legen, die noch Jahrzehnte später wirksam sind.

Franz Josef Strauß mit Deng Xiaoping im Oktober 1985

Franz Josef Strauß mit Deng Xiaoping im Oktober 1985

Winfried Rabanus; ACSP; ACSP, Rabanus Winfried 55-10-5

Obwohl Franz Josef Strauß in seiner langen politischen Karriere weder jemals Außenminister noch Mitglied des Auswärtigen Ausschusses im Deutschen Bundestag war, hat er die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland von den 1950er-Jahren bis zu seinem Tod im Oktober 1988 maßgeblich geprägt. Sowohl für den Bundesminister der Verteidigung (1956-1962) als auch den Parteivorsitzenden der Christlich-Sozialen Union (1961-1988) und den Bayerischen Ministerpräsidenten (1978-1988) besaß die Gestaltung diplomatischer und sicherheitspolitischer Beziehungen zu anderen Staaten, insbesondere ihres multidimensionalen Charakters und ihrer strategischen Bedeutung wegen, eine herausgehobene Bedeutung. Das anspruchsvolle Feld auswärtiger Beziehungen bot zum einen dem Staatsmann Strauß mannigfaltige Möglichkeiten zur Beeinflussung politischer Prozesse, zum anderen fesselte es den Intellektuellen Strauß, der strategisches Denken als Königsdisziplin sah und selbst, wie eine ganze Reihe einschlägiger Monographien aus seiner Feder belegen, über eine beeindruckende Befähigung zu präziser Analyse komplexer weltpolitischer Konstellationen verfügte.

 

Wenn Sie weiterlesen möchten, finden Sie den Aufsatz "Die Bedeutung persönlicher Begegnungen im außenpolitischen Werk von Franz Josef Strauß – am Beispiel seiner China-Reise im Januar 1975" auf Seite 235 bis 265 im  Band 5 der "Bayerischen Lebensbilder" mit dem Titel "Die Mauer ist weg! Mauerfall, Wendejahre und demokratischer Neubeginn", den Sie hier kostenfrei bestellen können.

 

Die Reihe der Bayerischen Lebensbilder rückt in Kurzbiografien und Selbstzeugnissen Personen und Ereignisse der bayerischen Zeit- und Landesgeschichte in den Mittelpunkt. Der Fokus liegt dabei, ausgehend von den Materialien und Forschungsergebnissen des Archivs für Christlich-Soziale Politik der Hanns-Seidel-Stiftung, auf den Vertretern der größten bayerischen Nachkriegspartei, der CSU.

Band 5 „Die Mauer ist weg! Mauerfall, Wendejahre und demokratischer Neubeginn“ thematisiert die Deutschlandpolitik der Wendejahre und nimmt dabei die Unionsparteien, vor allem die CSU und ihre Unterstützung für das Parteienprojekt DSU 1989/90 in den Fokus. Die neuesten Forschungsergebnisse zur DSU und Berichte über die Arbeit des CSU-DSU-Koordinationsbüros in der CSU-Landesleitung werden ergänzt durch Beiträge über die politischen Bildungsmaßnahmen der Hanns-Seidel-Stiftung in den neuen Ländern, über die Bemühungen um einen Aufbau der Frauen-Union in der DDR und über das Zusammenfinden und –führen von CDU-Ost und CDU-West bis zu den Hilfestellungen des Freistaats Bayern in den angrenzenden Ländern Thüringen und Sachsen in den Wendejahren 1989/90.

Ein umfangreiches Zeitzeugeninterview mit Wighard Härdtl, der die zentralen politischen Ereignisse in Bonn seit den 1970er-Jahren – von den „Aufregern“ Sonthofener Rede und Kreuther Trennungsbeschluss über Krisen wie die Schleyer-Entführung oder das Attentat auf Wolfgang Schäuble bis zum Mauerfall und der Aushandlung des Einigungsvertrages – hautnah miterlebte, leitet den Band ein. Das Thema „Reisen in den Osten“, Reisen von Franz Josef Strauß, die Wege in die bis dahin verschlossenen kommunistischen Staaten China oder das völlig abgeschottete Albanien öffneten, rundet ihn ab.

Die Bayerischen Lebensbilder Band 4 "Maria Probst 1902-1967" und Band 3 "Vom Überwinden der Mauer" sind ebendfalls noch erhältlich!